Sterbegeldversicherung

Bestatter oder Versicherungsvertreter / Versicherungsmakler stellen mit dem Interessenten die Anträge aus.
Vorab muss natürlich geklärt worden sein, wie viel Geld zum jetzigen Zeitpunkt für die eigene Bestattung gebraucht wird.
Es ist besser, einen leichten Puffer nach oben mit einzukalkulieren, da Inflation bzw. steigende Materialkosten in Laufe der Zeit zu einer Preissteigerung führen können.
Sind die Anträge für die Versicherung ausgestellt, leitet der Bestatter / Versicherungsagent die Papiere an die Geschäftsstelle der Versicherung zur Bearbeitung.
Es kommt zur Policierung.
Meistens werden die Beiträge per Einzugsermächtigung erteilt, es gibt aber auch die Möglichkeit für Einmalbeitragszahlungen. Diese kann man durchaus durch eine Überweisung tätigen.
Nach dem Tod der versicherten Person gewährt die Versicherung nach Vorlage der Police die Leistungen (Gelder), die entweder dem Bestatter oder Dritten überwiesen werden können, je nachdem, was man bei Abschluss des Vertrages wollte.

KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns. Am besten sofort.

0
Call Now Button