• Traditionelle Hausdachform, Sargoberteil verjüngt sich nach oben, Sargunterteil verjüngt sich nach unten
  • Truhensarg, ähnelt einer Truhe, Unterteil ist höher und verjüngt sich nicht oder nur wenig, das niedrige Sargoberteil verjüngt sich, hat meist eine flachere Form
  • Kuppelsarg, ist kuppelförmig, hat eine sehr dicke Deckplatte mit Aufdoppelung und Verstärkung
  • Designersärge / kunsthistorische Särge
    Von der Form her wie die anderen Särge, aber meist mehr durch Accessoires geschmückt, z.B, Spezialfarbe mit Effekte
  • Körperformsarg hat eine sechseckige Außenform, zum Kopf und Fuß hin schmaler verlaufend