Auf Mumien und Särge legten die alten Ägypter Palmwedel, welche stellvertretend für „Flügel“ und „Ewigkeit“ standen.
Im jüdischen werden die Palmwedel als Zeichen des Sieges und der Freude übersetzt.
Beim Einzug in Jerusalem wurde Jesus mit Palmwedeln begrüßt im Sinne des friedlichen Sieges.
Als Erinnerung werden noch heutzutage am Palmsonntag symbolisch Palmwedel gesegnet.
Psalm 92, 12: „Der Gerechte wird grünen wie ein Palmbaum“.