Das Gebetbuch wird zur häuslichen Andacht verwendet.
In der Sterbestunde legte man früher statt des Kopfkissens das Gebetbuch oder die Bibel unter den Kopf.
Bei einer Aufbahrung legte man das Buch dann in die Hände.