Freimaurer

Im 18. Jahrhundert geschlossene Männergesellschaft mit den Idealen der Aufklärung. (Humanität, Toleranz, Brüderlichkeit).
Ihr Ziel ist, unabhängig welche Herkunft der Einzelne hat, die individuelle geistige Vervollkommnung.
Gestaltung der Trauerfeier:
Seit 1954 existiert ein offizielles Ritual für die Beerdigung.
Die Feier ist meistens schlicht in einer kirchlichen Kapelle, einer städtische Feierhalle oder auch in einer Loge (Tempel).
Der Sarg wird wie ortsüblich in der Halle aufgestellt, er ist schlicht, auf ihm befindet sich der Blumenschmuck der Angehörigen. Am Fuß – oder Kopfende sollen der Schurz, das Bijou (Logenabzeichen der Freimaurer) oder sonstige Ehrenzeichen liegen, die ihm verliehen wurden.
Drei Leuchter werden um den Sarg gestellt, der erste am Kopfende rechts, der zweite am Fußende rechts und der dritte am Fußende links.
Der Meister vom Stuhle stellt sich mit seinen beiden Aufsehern an diese Ecken des Sarges.
Ablauf der Trauerfeier:
Die Feierlichkeit fängt mit Musikeinspielungen an, die Brüder sind mit einem schwarzen Anzug bekleidet, weißem Binder und weißen Handschuhen. Schurz und Bijou werden nicht getragen.
Der Meister steht mit den Aufsehern am westlichen Eingang des Raumes. Während der ersten Musik schreiten der Meister mit den Aufsehern zu ihren Kerzen und zünden sie an, gehen dann gemeinsam Richtung Osten. Sie bilden ein Dreieck, der Meister geht immer voran.
Erreichen sie den Sarg wird in einer Schweigeminute verharrt. Sie verneigen sich vor den Sarg und gehen zu ihren Leuchtern. Die Kerzen werden auf die Säulen gesteckt, sie sprechen dabei folgende Worte:
Meister vom Stuhl : „Weisheit im Leben!“
1. Aufseher: „Stärke im Tode!“
2. Aufseher: „Schönheit im ewigen Licht!“
Die Aufseher nehmen Platz und der Meister hält am Kopfende des Verstorbenen seine Rede.
In der Rede werden die Höhen und Tiefen des Lebens des Verstorbenen angesprochen, freimaurerische Gedanken sollten anklingen, zu viele Verwendung von Daten werden vermieden.
Die Rede endet mit der Erwähnung des Todes und der Todeszeit des verstorbenen Bruders.

KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns. Am besten sofort.

0
Call Now Button