Es ist in Deutschland erlaubt, im Ausland verstorbene oder dorthin überführte Personen einzuäschern.
Die Polizei des Einäscherungsortes entscheidet, ob auf die Vorlage der Unbedenklichkeitserklärung des Sterbeortes verzichtet werden kann, oder ob mögliche andere Nachweise erbracht werden müssen.