Entwicklung der Erd- und Feuerbestattung

Paläolithikum und Mesolithikum (10.000 – 4.000 v. Chr.)

  • Versenkung in Mooren / Sümpfe
  • Versenkung im Wasser / Meer
  • Den Einwirkungen der Luft aussetzen
  • Mumifizieren

Neolithikum (4.000 – 1.800 v. Chr.)

  • Erdbestattung unter Steinen (Großsteingräber)

Bronzezeit (1.900 – 800 v. Chr.)

  • Erste Feuerbestattungen
  • Einbalsamierungen in Ägypten
  • Entstehung erster Nekropolen
  • Bei seefahrenden Völkern Aussetzen auf Booten und Schiffen

Eisenzeit (1000 v. Chr. bis zur Zeitwende)

  • Feuerbestattung ist vorherrschend in Europa
  • Verbrennung und Bestattung der Asche in Keramikurnen
  • Im minoisch – kleinasiatischen Raum weiterhin Nekropolen
  • Bei den Kelten Erdbestattung sippenweise in Hügelgräbern

Nach der Zeitwende

  • Zuerst existierten beide Arten der Bestattung unverändert, bis die Erdbestattung wieder zunahm (Karl der Große verbot die Verbrennungen 785 bei Todesstrafe)
  • Mitte des 19. Jahrhunderts ging der Boom der Feuerbestattungen wieder los mit 1878 dem ersten brauchbaren Heißluftofen (Werner von Siemens)
  • Eröffnung des ersten Krematoriums in Gotha 1878, 1891 später in Heidelberg

Heute

  • Erd- und Feuerbestattungen sind rechtlich gleichgestellt, wobei bundesdurchschnittlich die Feuerbestattungen vorn liegen.
  • Es gelten das Gesetz über die Feuerbestattung vom 15. Mai 1934 und die dazu erlassene Durchführungsordnung für die Feuerbestattung von 1938
  • Einige Bundesländer haben mittlerweile im Rahmen ihrer neu erlassenen Bestattungsgesetze abweichend vom Feuerbestattungsgesetz geregelt
KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns. Am besten sofort.

0
Call Now Button