Einsargungsbestimmungen

  • Transport des Verstorbenen im Metallsarg
  • Der Boden des Sarges muss eine mindestens 5 cm dicke Schicht haben (Stoff, der Flüssigkeiten aufsaugt und auch ein antiseptisches Mittel hat)
  • Hatte der Verstorbene eine ansteckende Krankheit, so muss der Verstorbene zusätzlich in ein mit antiseptischen Mitteln getränktes Tuch gehüllt sein
  • Der Metallsarg soll luftdicht sein
  • Er ist in einem Holzsarg so zu befestigen, dass er sich nicht bewegen kann
  • Die Bretter des Sarges müssen 3 cm dick sein und wasserdicht verleimt sein.
  • Der Verschluss muss im Abstand von max. 20 cm gesetzten Schrauben erfolgen
  • Zusätzliche Sicherung des Sarges durch Metallbänder
  • Pest-, Cholera-, Pocken- oder Flecktyhusverstorbene dürfen erst nach einem Jahr befördert werden
KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns. Am besten sofort.

0
Call Now Button