Es gibt im Sprachgebrauch „dass man etwas nicht beschreien sollte“.
Früher galt das Beschreien, dass man jemanden etwas anhext, so etwa auch den Tod.
Den Namen eines kleinen Kindes etwa durfte vor der Taufe nicht genannt werden.
Beschreien zählt zu den Schadenszaubern.