Baha´i

Versorgung des Leichnams:
Das Waschen und Anziehen erfolgt durch die Angehörigen, Kleidung besteht aus einem oder mehreren Seiden- oder Baumwolltüchern.
Ist der Verstorbene älter als 15 Jahre, bekommt er einen Ring mit der Aufschrift:
„ Von Gott kam ich und zu ihm kehre ich zurück, losgelöst von allem außer ihm, mich klammernd an seinen Namen, der Barmherzige, der Mitleidvolle“
Besonderheit:
Der Weg zwischen dem Sterbeort und der Grabstelle muss in max. einer Stunde zurückgelegt werden können.
Gestaltung der Trauerfeier:
Das Totengebet ( bei über 15 Jährigen ) dauert allein schon 15 min. Es folgen Aus züge aus den Schriften der Religion und die Ansprache eines Baha ´i. Selten gibt es musikalische Umrahmungen. Die Angehörigen gestalten den Raum selbst.
Bestattung:
Erdbestattung ist zwingend. Der Sarg wird nicht geöffnet und besteht aus hartem Edelholz. Der Sarg steht in Richtung der Grabstätte nach Akko (Israel) Manchmal ist das Totengebet erst an der Grabstelle.

KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns. Am besten sofort.

0
Call Now Button