Bevor der Tote das Sterbehaus verlässt, wird er ausgesegnet. Es zählt zu den wichtigen Übergangsriten.
Der Sarg wird danach verschlossen und kann beigesetzt werden.
Bei Urnenbeisetzungen erfolgt eine Aussegnung an der Urne, bevor sie beigesetzt wird.
Ein Geistlicher tut dies.