Abdichten von Särgen

Gegen das Austreten von Flüssigkeiten aus einer verstorbenen Person muss ein Sarg bei einer Erdbestattung gut abgedichtet sein, damit das Erdreich geschützt bleibt.
Zur Abdichtung von Särgen benutzt man vergängliches Material, z.B, Ölpapier, Bitukrepp, verrottbare Folien oder sonstige Sargfüllstoffe.
Der gesamte Boden muss etwa 15 cm hoch ausgeschlagen sein.
Wird der Boden zu hoch ausgeschlagen kommt es zur sogenannten Wachsleichenbildung.
Eine Sargmatratze, die ca. 10 cm hoch ist, wird zusätzlich hineingelegt.

KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns. Am besten sofort.

0
Call Now Button